Sie sind hier: > Startseite
26.5.2016 : 16:25

Limitanae Pontaenenses e.V. 
Rosenheim / Obb.

© limitanae pontaenenses 
    2001 - 2016

LIMITANAE PONTAENENSES (Limitanai Pontinenses)

 

 

Römer - mittlere Kaiserzeit, Darstellung der "LIMITANAE PONTAENENSES" 240 n. Chr.

 

Nach der erfolgreichen Landesausstellung „Römer zwischen Alpen und Nordmeer” im Jahr 2000, in Rosenheim, hatten ein paar Leute die Idee einen Verein für lebendige Geschichtsdarstellung zu gründen.
Im Januar 2001 war es dann soweit, der Verein „Kelten und Römer, Geschichte zum Anfassen” war geboren.
Anfangs beschäftigte sich der Verein überwiegend mit der keltischen Geschichte.
Im Lauf der Jahre aber verlagerte sich der Schwerpunkt auf die römische Geschichte hier in unserer Heimat.
Darauf ausgerichtet ist nun unsere Darstellung der mittleren und späten Kaiserzeit von ca. 200 - 400 n. Chr.

Wir versuchen hier, die Kleidung und Ausrüstung der Bevölkerung und der Soldaten am Inn im 3. und 4. Jh. unserer Zeit, nach örtlichen archäologischen Funden zu rekonstruieren.
Nur so kann man die Bruchstücke der Archäologie zu einem Gesamtbild zusammenfügen.

Unser Anliegen ist es dem modernen Menschen die Bedeutung der Römer in unserer Heimat, deren Leben und technischen Errungenschaften, näher zu bringen und begreifbar zu machen.
Ohne der Grundlage der römischen Infrastruktur, gäbe es Rosenheim und Umgebung, in der heutigen Form nicht.
Die Römer haben das Land geprägt.

In Fachkreisen im In- und Ausland erkennt man immer mehr die Bedeutung der Funde von Westerndorf, Pfaffenhofen und Mühltal am Inn.
Denn der heutige Rosenheimer Stadtteil Westerndorf St. Peter, war eine der bedeutendsten Produktionsstätten von „Terra Sigillata” (römisches Luxusgeschirr) im gesamten Römischen Imperium.
Sozusagen, das 1. Industriegebiet von Rosenheim.

Wer sich genauer über dieses interessante Thema informieren möchte, ist sehr herzlich zu unseren Vereinstreffen eingeladen, die einmal im Monat beim "Baodwirt" in Leonardspfunzen (www.baodwirt.de) stattfinden.